Suche Menü

Osterfeuer 2019

Es ist nicht nur gut, wenn einem ein Licht aufgeht. Es sollte auch lange scheinen!

Nach einem Vergleich unseres Holzstapels, den Rufus für unser Osterfeuer zusammengetragen hatte, mit dem unseres Nachbarvereins konnte man der Meinung sein, dass wir wohl nicht so lange Freude an unserem Feuer haben würden.

Aber weit gefehlt! Qualität setzt sich eben durch. Und so brannte unser Feuer deutlich länger, was auch viele externe Zuschauer auf unser Grundstück trieb. Jetzt wurde es hier richtig voll. Besagter Nachbarverein wollte noch gegenhalten und die Gelegenheit nutzen, gleichzeitig Altboote zu entsorgen, aber dies wurde aus Umweltgründen von der Polizei untersagt.

Es sammelten sich immer mehr Leute auf unserem Platz. Die Biermenge hingegen verringerte sich proportional, sodass sämtliche Bierfässer geleert wurden und Antonella nur noch Nachschub in Form von Flaschen besorgen konnte.

Selbst als es schon völlig dunkel war, brannte unser Feuer noch. Zwischenzeitlich hatte uns „Post“ mit weiterem Brennholz versorgt, da man dort zwar gesammelt, aber dann doch kein Feuer entzündet hatte. Zu später Stunde sorgte unser Feuer nicht nur für einen schönen Anblick, sondern auch für viel Wärme. Dass uns diese bis weit nach 23 Uhr erhalten blieb, hätte anfangs wohl keiner gedacht.

Nach der Bootstaufe war dies die zweite gelungene Veranstaltung an diesem Tag. Vielen Dank an alle, die an der Organisation mitgewirkt haben!

Torsten Schwentuchowski

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Scroll Up