Suche Menü

Bundeswettbewerb der Jungen und Mädchen in Hamburg 2013

Bundeswettbewerb | Rudern 2013

Der Bundeswettbewerb der Jungen und Mädchen (AK 12-14) fand dieses Jahr am Olympiastützpunkt in Hamburg-Allermöhe statt. Die Bremer Ruderjugend trat mit 10 Sportlern zum Saisonhöhepunkt an.

Von der HANSA gingen Til Hildebrandt und Fynn Malte Dellinger im leichten Doppelzweier an den Start. Am Freitag wurde die Ausdauer der Jungs über 3000 m getestet. In der Zeit von 12:31 min absolvierten die beiden die Strecke und schockten damit die Konkurrenz. Mit über 30 Sekunden Vorsprung vor den Zweitplatzierten und persönlicher Bestleistung unterstrichen sie ihre Favoritenrolle in ihrer Bootsklasse. Bei der Siegerehrung wurden ihnen dann die Medaillen und die Einladung der Deutschen Ruderjugend zum Talente-Lehrgang in München überreicht.

Am Samstag ging es mit der Staffel der Bremer Ruderjugend zum Zusatzwettbewerb. An 8 Stationen, bei denen den Kindern Geschicklichkeit, Kraft und Athletik abverlangt wurde, setzten sich die Bremer Sportler gegen Staffeln aus NRW, Sachen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz und Bayern deutlich durch und belegten den 1. Platz. Am Sonntag ging es dann über die 1000 m. Die 6 Zeitschnellsten der Langstrecke trafen sich im A-Finale wieder. Die von mir vorgegebene Taktik, ihre Startstärke zu nutzen, setzten Til und Fynn hervorragend um, legten sich nach 300 m mit 2 Längen vor das Feld und fuhren mit einem soliden und langen Schlag den nie gefährdeten Sieg nach Hause. Kurz vor dem Ziel, im Sichtbereich der Fans, zog Til die Schlagzahl noch einmal hoch, und so fuhren die beiden mit 7 Sekunden Vorsprung den Sieg ein. Damit war das Tripel geschafft, und der Fleiß von 2 Jahren Training wurde mit dem Maximalergebnis belohnt.

Ein großer Dank geht auch an die Eltern, die jederzeit die Freiräume für Training und Wettkämpfe in die familiäre Freizeitgestaltung eingeplant haben.
Dirk Guddat

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Scroll Up